Avatar: Frontiers of Pandora – Lohnt es sich

Heute schnappen wir uns einen brandheißen Titel: Avatar: Frontiers of Pandora. Zwei Stunden konnte ich in diese faszinierende Welt eintauchen und jetzt fragen wir uns gemeinsam: Lohnt sich das Ganze?

Erster Eindruck – Schon wieder Pandora?

Ja, ihr habt richtig gehört, wir sind zurück auf Pandora! Das Spiel erinnert stark an den ersten Avatar-Film, sowohl story- als auch gameplay-technisch. Ihr schlüpft in die Rolle eines Na’vi, ausgestattet mit RDA- und Na’vi-Equipment. Aber keine Sorge, es geht hier nicht ums Radneuerfinden. Ubisoft liefert uns eine solide Avatar-Story, die zwar nicht bahnbrechend, aber definitiv unterhaltsam ist.

Gameplay – Far Cry im Avatar-Gewand

Wenn ihr Fans von Far Cry seid, werdet ihr euch hier sofort zu Hause fühlen. Denn Frontiers of Pandora spielt sich wie ein Far Cry im Avatar-Universum. Sammelt Pflanzen, verbessert Ausrüstung, erkundet die Gegend, schaltet Neues frei und messt euch in Feuergefechten – entweder stealthy oder in offener Schlacht.

Die Symbiose mit der Natur spielt auch eine große Rolle. Ihr habt einen Ikran, euren fliegenden Gefährten, den ihr quasi jederzeit rufen könnt. Fliegen macht Spaß und ist ein zentrales Element des Spiels.

Rätsel und Clan-Verbindungen

Es gibt auch einfache Rätsel zu lösen, was dem Spiel eine nette Abwechslung gibt. Ihr könnt euch verschiedenen Clans anschließen und in Community-Töpfen Dinge sammeln, um diese zu stärken. Was das genau für Auswirkungen hat, ist noch unklar, aber es verspricht zusätzliche Tiefe.

Technische Anforderungen – Für jeden was dabei

Die technischen Anforderungen sind relativ moderat. Für 30 FPS auf niedriger Qualität braucht ihr mindestens eine GTX 1070 und 16 GB RAM. Empfohlen wird eine 4080er Grafikkarte und ein Ryzen 7 5800X 3D, aber auch mit niedrigeren Einstellungen sollte das Spiel auf aktuellen Gaming-Laptops laufen.

Preis – Ein stolzer Preis

Das Spiel startet bei 70 € für die Standardedition, geht aber bis zu 230 € für die Collector’s Edition. Mein Rat: Bleibt bei der Standardedition.

Fazit – Ein Spiel für Far Cry und Avatar Fans

Wenn ihr Far Cry mögt und das Avatar-Universum euch anspricht, dann ist Frontiers of Pandora definitiv was für euch. Erwartet keine bahnbrechende Story, aber solides, unterhaltsames Gameplay im bezaubernden Avatar-Setting.

Also, packt eure Bogen und macht euch bereit, Pandora zu erkunden! 🏹🌌

Related Posts