LOHNT SICH Assassin’s Creed Odyssey 2021

Assassin’s Creed Odyssey erschien im Oktober 2018 und ist damit schon ein paar Jahre alt. Zwischendurch erschien auch ein neuerer Teil, Assassin’s Creed Valhalla. Wir haben uns AC Odyssey noch einmal angeguckt und erklären dir in diesem Artikel, warum du das Spiel vielleicht nochmal anspielen solltest. Dabei ist egal, ob du das Spiel schon einmal gespielt hast oder ob du das Spiel noch nie gespielt hast.

Kassandra Crossover

Kassandra war der Main Character in Assassin’s Creed Odyssey. Nun wurde vor kurzem geleakt, dass Kassandra auf Eivor im 3. DLC von Assassin’s Creed Valhalla treffen wird. Wann genau das passiert, weiß man noch nicht. Wenn du also die Story von Kassandra noch nicht oder nicht mehr weißt, ist es gut sie zu spielen. Denn diese ist auf jeden Fall interessant zu kennen.

Einige Dinge besser als in Valhalla

Valhalla ist der neuste Teil in der AC Saga. Aber neu bedeutet auch nicht immer besser. Da wäre zum Beispiel die Langzeitmotivation beim Skillen. In Odyssey hast du ein besonderes Skillsystem. Dabei kannst du nicht nur gewisse Fähigkeiten freischalten, sondern auch Fähigkeitspunkte nutzen, um einzelne Stats zu verbessern. Dies ist zwar endlich, aber um dahin zu kommen, musst du schon tausende Stunden in dem Spiel verbracht haben.

Eine weitere Sache ist die Dauer des Spiels. Natürlich sind schöne, große Open World Spiele toll zu spielen. Aber bei Valhalla hatten wir einfach irgendwann das Gefühl, dass es jetzt zu viel ist. Es hat sich einfach nur noch gezogen. Man muss auch echt sagen, dass AC Odyssey einem eine super fröhliche Stimmung vermittelt. Die Welt ist wunderschön, alles ist hell, einfach ein tolles Urlaubsfeeling. Natürlich musste in Valhalla darauf geachtet werden, alles realitätsnah darzustellen. Irland und England sind eben eher trüb und regnerisch. Um all dies darzustellen, braucht es die technischen Voraussetzungen und wir haben das Gefühl, dass Odyssey technisch einfach besser läuft.

AC Odyssey gibt einem ein wunderschönes, warmes Urlaubsfeeling, wohingegen Valhalla trist und kalt wirkt.

Wiederholbare Inhalte

Damit meinen wir vor allem die Schlachten zwischen Sparta und Athen. Diese bekriegen sich im antiken Griechenland. Wir können dabei einer Fraktion helfen, die Vorherrschaft zu bekommen. Dafür müssen wir die Gebiete schwächen, indem wir Befehlshaber töten oder Vorräte verbrennen. Ist ein gewisser Schwachpunkt erreicht, steht eine Schlacht an. Diese Schlachten machen einfach immer wieder Spaß. Dann gibt es auch noch das Söldner-System. Die Idee ist zwar ein bisschen geklaut von Mittelerde: Schatten des Krieges, aber trotzdem macht das System Spaß. Dabei haben die Söldner besondere Drops und Eigenschaften.

Ausrüstung

Das ganze Ausrüstungssystem ist in Assassin’s Creed Odyssey einfach gelungen. Du kannst dabei alles Mögliche finden. Von normalen Schwertern, bis zu göttlichen Waffen und Rüstungen. Dabei besitzen Sets Boni und Perks. Du kannst aber auch „nur“ epische Ausrüstung nehmen und legendäre Boni und Perks draufcraften. Diese sind dann sogar besser als die Legendären. Das ist einfach echt gut gemacht und motivierend. Du hast ständig die Möglichkeit neue, bessere Ausrüstung zu finden. Das ist auch das erste Mal, dass Waffen, die im Shop gekauft werden können, nicht besser sind als die, die du Ingame findest.

Epische Ausrüstungssets ist sehr oft stärker als die legendären, die man finden und kaufen kann.

Story

Wir finden die Story nett. Sie ist nicht die beste der AC Reihe, aber auch nicht schlecht. Sie macht auf jeden Fall Spaß. Dabei geht es besonders um einen kleinen Familienkonflikt. Du erfährst viel über das damalige Griechenland und die Kriege zwischen Sparta und Athen. Außerdem kommen neue Informationen zu den Isu. Des Weiteren kannst du einfach die wunderschöne Spielwelt erleben und gut gemachte Quests erledigen. Was auch Spaß macht, sind die veröffentlichten DLCs. Vor allem, wenn du das sagenumwobene Atlantis entdeckst.

Landschaft

Die Landschaft von AC Odyssey ist nicht nur unfassbar groß und abwechslungsreich, sondern auch einfach schön. Vor allem in 4k, sogar in 60 FPS auf den Next Gen Konsolen. Das Update dafür kam diesen Sommer 2021. Wenn du also eine der neuen Konsolen besitzt, gib dem Spiel noch mal einen Versuch. Die Vielfältigkeit wird dich umhauen.

Schiffskampf

Mit dem Schiff Adrasteia wird dir nicht nur ein nützliches Fortbewegungsmittel bereitgestellt, sondern auch eine effektive Waffe gegen Gegner. Dein Schiff kannst du dabei upgraden, deine Crew umstellen und mit Skins verändern. Der Schiffskampf ist gewöhnungsbedürftig und nicht so gut wie in Black Flag, aber es macht trotzdem Spaß.

Wöchentliche Live-Events

Diese sind auch wiederholbare Inhalte. Dabei wird dir ähnlich wie in Valhalla ein Shop angeboten, mit wechselnden Inhalten. Im Vergleich zu Valhalla kannst du aber auch Gambeln, um ein random Item zu bekommen. Um die Items zu kaufen brauchst du Oreichalkos-Erze als Zahlungsmittel. Diese bekommst du über wöchentlich neue Quests an den Nachrichtentafeln. Damit wirst über eine lange Zeit jede Woche neu belohnt Quests zu erledigen und im Gegenzug bekommst du coole Skins oder starke Ausrüstung. Es lohnt sich also jede Woche ins Spiel zu gucken, um coole Dinge zu bekommen.

Beim Oikos der Olympioniken kannst du jede Woche neue Items und Skins kaufen.

Der Preis

Wenn du das Spiel noch nicht besitzt, ist momentan die günstigste Möglichkeit, das Spiel zu erwerben. Dadurch das es schon paar Jahre alt ist, ist es eben kein Vollpreistitel mehr. Es ist aber immer noch auf dem Niveau von einem. So kannst du das Spiel für mittlerweile rund 12€ finden.

Related Posts