21 Anfänger Tipps für Assassin’s Creed Valhalla

Puuh, wenn man noch keinen Überblick hat, kann so ein umfangreiches und komplexes RPG wie Assassin’s Creed Valhalla ganz schön anstrengend sein. Damit du dich schnell in der großen Welt unseres Lieblingswikingers Eivor zurechtfindest, haben wir hier 21 Anfänger Tipps für AC Valhalla zusammengefasst.

Das Powerlevel

Das Powerlevel spielt eine wichtige Rolle in AC Valhalla. Es entsteht durch Fertigkeiten, die sich in drei verschiedene Äste im Fertigkeitenbaum gliedern. In diesen drei Ästen gibt es die roten Bären-Skills (Krieger), die blauen Wolf-Skills (Jäger) und die gelben Raben-Skills (Assassine). Das Powerlevel wird durch die Vergabe von Punkten in deinem Fertigkeitenbaum erhöht und ist erheblich für die Gebiete auf der Map. Für einige Gebiete brauchst du nämlich ein höheres Powerlevel, für andere reicht ein niedriges aus. Natürlich kannst du auch mit einem niedrigen Powerlevel in ein Gebiet, für welches das Spiel ein höheres Level empfiehlt. Die Fertigkeitspunkte bekommst du durch Erfahrungspunkte (EP), welche du durch das Abschließen von Quests oder Orten erhältst.

Eisen farmen

Eisen ist ein gefragtes Material in AC Valhalla, weshalb du gleich zu Beginn anfangen solltest, es zu farmen. Dazu kannst du einfach Obsidianvorkommen mit einer Waffe deiner Wahl zerstören, um das wertvolle Gut freizulegen. Außerdem solltest du bei Händlern Eisen einkaufen (sofern der Geldbeutel es zulässt). Hilfreicher Tipp: Euer gefiederter Freund Synin kann im Schwebemodus Eisenvorkommen auf der Karte entdecken.

Das verbesserte Attentat

In AC Valhalla gibt es jede Menge cooler Fertigkeiten, sodass man sich oft gar nicht entscheiden kann, welche man denn nun zuerst freischalten soll. Wir empfehlen hier eine wirklich nützliche Fertigkeit, mit der du so gut wie jeden Gegner mit einem One Hit in den Tod schickst. Diese Fertigkeit nennt sich “Fortgeschrittener Meuchelmord” und gehört zu den gelben Raben-Skills. Sie kann ab Powerlevel 8 freigeschaltet werden. Damit kannst du quasi jeden Gegner, sogar einen stärkeren Standartenträger, mit einem einzigen Attentat töten – äußerst hilfreich!

Einer der effektivsten Skills: Fortgeschrittener Meuchelmord.

Essen sammeln

Auch der kräftigste Wikinger braucht ab und an mal eine Stärkung! In AC Valhalla gibt es nun ein Essenssystem, welches dir bei verlorenem Leben ermöglicht, dieses durch Essen direkt wieder aufzufüllen. Indirekt lässt sich dein Leben wieder auffüllen, indem du Mahlzeiten sammelst. Dazu solltest du alles Essen einsammeln, was du siehst, auch wenn du volles Leben hast. Im Inventarmenü kannst du gegen entsprechende Materialien eine Mahlzeiten-Verbesserung upgraden, um mehr Mahlzeiten bei dir zu tragen. Es lohnt sich also jederzeit bei Sträuchern Halt zu machen und Beeren zu sammeln oder aus einem Topf in einer Siedlung etwas zu schlürfen – guten Appetit!

Die Mahlzeiten-Verbesserung (links) lässt dich mehr Mahlzeiten mit dir tragen.

Der “Gap Closer”

Diese Taktik ist sehr nützlich, wenn deine Gegner etwas weiter von dir entfernt sind. Einfach die Doppelrolle ausführen (bei Bedarf auch mehrmals hintereinander), um die längere Distanz zu deinem Kontrahenten zu überbrücken. Besonders hilfreich ist diese Methode übrigens, um sich Bogenschützen zu nähern, da du auf diese Weise den gefährlichen Pfeilen leichter entgehen kannst. Achtung: Das Durchführen der Doppelrolle kostet Ausdauer!

Marode Wände und Holzplanken

Mit Sicherheit sind dir schon bestimmte Mauern- oder Bodenpartien aufgefallen, die eine merkwürdige Struktur aufweisen und irgendwie marode aussehen. Diese kannst du ganz einfach auf verschiedene Weise zerstören: entweder du haust mit einer Waffe darauf, schießt einen Pfeil oder wirfst eine Fackel auf die auffällige Stelle. Hinter diesen kleinen Hindernissen finden sich Belohnungen in Form von Waffen, Artefakten, etc. Also geh immer aufmerksam durch die Spielwelt, denn die maroden Wände und Böden ziehen sich durch das ganze Spiel!

Diese Holzplanken sehen äußerst verdächtig aus. Was verbirgt sich wohl darunter?

Redas Laden

Ab einem bestimmten Punkt in AC Valhalla, wird Reda mit seinem Laden in deine Siedlung kommen. Der kleine Händler, der dir vielleicht noch aus AC Origins bekannt ist, verkauft verschiedene Gegenstände gegen Opale, die Ingame Währung im Spiel. Dabei hat er eine tägliche und eine wöchentliche Auswahl. Es ist durchaus lohnenswert, ihn immer mal wieder anzusprechen, denn manchmal verkauft er coole Items (wie z.B. einen Hammer, der bei einem kritischen Treffer zu einem Gifthammer wird) nur für eine bestimmte Zeit.

Zudem bietet Reda dir Verträge an. Das sind drei tägliche Quests, die in verschiedene Stärkelevel aufgeteilt sind. Hast du eine Mission angenommen, erkennst du sie in deinem Questlog an einer blau gefärbten Zeitspanne, welche anzeigt, wie lange die Quest noch verfügbar sein wird.

Das Waffensystem

In AC Valhalla kannst du Waffen nach deinem Belieben kombinieren, z.B. Axt und Schild, Axt und Axt, Hammer und Axt oder soll es doch lieber ein Flegel sein? Du kannst auch eine Zweihandaxt bei dir tragen und später im Spiel, mit dem Skill “Beidhändig schwer”, sogar zwei davon. Bevor wir dir später die verschiedenen Waffentypen vorstellen, kommen wir nun erst einmal zum Waffensystem.

Grundlegend ist die rechte Waffe in deiner Hand immer für den Primärangriff bestimmt und mit der linken Waffe pariert unser Wikinger den Angriff eines Kontrahenten. Besonders cool ist es, wenn du die Parieren-Taste für längere Zeit gedrückt hältst, denn dann führt Eivor einen Spezialangriff durch, der je nach ausgerüsteter Zweitwaffe unterschiedlich ausschaut. Bei ausgerüsteter Axt wird beispielsweise der “Axthagel” als Spezialangriff durchgeführt. Besonders Spaß macht es, dass Spiel mit Axt und Schild zu spielen – das ist aber unsere persönliche Präferenz. Probiere dich einfach durch verschiedene Waffen, bis du die richtige Kombination für dich gefunden hast.

Einen ultimativen Tipp für Schildträger haben wir aber noch: Hältst du deinen Schild bei Pfeilbeschuss schützend vor dich, kannst du anschließend kostenlose Pfeile von deinem Schild sammeln – ziemlich clever!

Das Runensystem

Runen findest du in AC Valhalla in der Spielwelt verteilt oder bei Händlern zum Kauf. Die kleinen bunten Steinchen können in dein Equipment, also deine Waffen und deine Rüstung, eingearbeitet werden und besitzen verschiedene Eigenschaften. Da gibt es beispielsweise die grünen “Runen des Lebens”, die Eivors Gesundheit beeinflussen oder die hellblauen “Runen des Zorns”, die auf Waffenschaden abzielen.

Es gibt eine Vielzahl von Funktionen, darunter Feuer- und Giftschaden, Erhöhung des Rüstungswertes, Erhöhung des Schadens durch Schleichangriffe, erhöhter Kopfschussschaden, Gewichtsreduktion, Widerstand gegen Eliteangriffe und und und… Auf den niedrigen Equipmentstufen kannst du maximal eine Rune einfügen, auf der höchsten dann schon drei. Du wirst sehen, dass das Nutzen von Runen schon einen deutlichen Unterschied zu der herkömmlichen Standartausstattung deiner Ausrüstung macht!

Die verschiedenen Waffentypen

Kommen wir nun zu den verschiedenen Waffentypen in AC Valhalla. Es gibt sehr viele unterschiedliche Waffentypen, die wir dir im folgenden kurz vorstellen wollen.

Da gibt es zunächst die Bartäxte, wie z.B. Varins Axt. Bartäxte sind die klassischste Waffe in AC Valhalla. Sie sind leicht zu handhaben, generieren viel Schaden, haben allerdings eine kurze Distanz. Der zweite Waffentyp sind Flegel. Dieser mörderische Waffentyp ist zwar sehr langsam, generiert bei einem Treffer jedoch viel Schaden und hat eine hohe Schlagfrequenz im Anschluss. Die beeindruckenden Dänenäxte gehören zu den Zweihandwaffen. Zu Beginn kannst du nur eine davon tragen. Schaltest du jedoch den Skill “Beidhändig schwer” frei, lassen sich zwei dieser riesigen Waffen führen. Die recht seltenen Überlegenen Großschwerter sind ebenfalls Zweihandwaffen. Einhändige Schwerter gibt es nicht. Die schnellen Dolche haben zwar eine kurze Reichweite, jedoch eine hohe Schlagfrequenz. Speere sind durch ihre große Distanz sehr nützlich gegen gefährliche Tiere, denen du lieber nicht zu nahe kommen willst. Überlege dir am besten, gegen welchen Gegnertyp welche Waffe besonders hilfreich ist.

Zusätzlich gibt es zwei verschiedene Arten von Schilden im Spiel. Zum einen den Schweren Schild, der sich durch ein höheres Gewicht, schlechteres Tempo und recht hohe Blockwerte auszeichnet und den deutlich schnelleren Leichten Schild, der, wie der Name schon sagt, leichter und deshalb wendiger ist. Grundsätzlich gibt es vier verschiedene Level bei Waffen und Rüstungen in AC Valhalla: fein (grau), überlegen (rot/orange), makellos (blau) und mythisch (gold), wobei fein das niedrigste und mythisch das höchste Level darstellt.

Die Fähigkeiten

In AC Valhalla gibt es acht Fähigkeiten, die zu jedem Zeitpunkt aktiviert sein können: vier Nahkampf- und vier Fernkampffähigkeiten. Fähigkeiten findest du auf der Karte in bereits aufgedeckten Gebieten. Sie sind mit einem gelben kastenförmigen Symbol mit einer Rune darauf gekennzeichnet. Dort findest du ein Buch, welches du einfach einsammelst und zack, hast du die Fähigkeit erlernt.

Es gibt schon sehr coole Fähigkeiten in AC Valhalla, die du leider nicht alle ausrüsten kannst. Man hat also die Qual der Wahl, deshalb hier zur Inspiration einige unserer Lieblingsfähigkeiten: da wäre “Todeszeichen”, mit dem du eine tödliche Pfeilsalve auf Gegner abfeuern kannst, “Schlummerdorn” lässt deinen Gegner in einen Schlaf verfallen (anschließend kannst du ihn mit einem Attentat killen), “Hakenspeer-Aufspießen”, wobei dein Kontrahent mit einem Hakenspeer aufgespießt und in eine beliebige Richtung geschleudert werden kann und zuletzt der “Sturzflug der Valkyrja”, der dich, ähnlich wie das Wesen aus der nordischen Mythologie, in die Luft steigen und auf deinen Gegner herabprallen lässt. Alle Fähigkeiten können auf Stufe 2 verbessert werden.

So sieht das Fähigkeiten Menü aus.
Hier siehst du das Symbol, welches die Fähigkeiten auf der Karte markiert.

Alle Notizen lesen

Überall in der Open World von AC Valhalla sind Notizen versteckt, die mal mehr oder mal weniger spannend sind. In jedem Fall solltest du sie aber sorgfältig lesen, da sie zum Teil wertvolle Informationen (z.B. auf den Kult) enthalten können. Sie können aber auch auf versteckte Truhen, die nicht auf der Map eingezeichnet sind, hinweisen – lass dir diese verlockenden Schätze also auf gar keinen Fall entgehen! Und auch wenn sich mal keine total aufregende Info hinter einer Notiz verbirgt, lernst du trotzdem etwas über die mitreißende Welt von AC Valhalla.

Der Pferde-Angriff

Das Reiten in AC Valhalla hat sich zu den Vorgängern AC Origins und AC Odyssey durch das Stall-Feature, in dem du dein Reittier trainieren kannst, enorm verbessert. Vielleicht wusstest du auch noch nicht, dass Eivor sich auf seinem Ross hinstellt, wenn du die Absteigen-Taste nur kurz drückst, anstatt sie lange gedrückt zu halten. Aus dieser Position heraus, kannst du vom Pferd aus einen Schleichangriff auf einen Gegner ausüben – das sieht nicht nur episch aus, es macht auch Spaß!

Jagen gehen

Egal ob Hasen, Rehe, Wölfe oder Eber – du solltest dir immer mal die Zeit nehmen, jagen zu gehen. Zunächst ist das Leder für das Aufwerten von Rüstungen sehr begehrt. Überschüssigen Loot, den du von der Jagd mitgenommen hast, lässt sich außerdem bei dem Händler deines Vertrauens gegen wertvolles Silber verkaufen.

Hast du es gerade nicht so auf Silber abgesehen, kannst du die Tierteile auch auf Altären in der Open World opfern – schon mal ausprobiert? Die Altäre sind mit einem blauen Symbol auf der Map gekennzeichnet. Ist das alles nichts für dich, gibt es noch die Möglichkeit, Jagdlieferungen gegen Belohnungen wie Kupfernickelbarren in der Jagdhütte deiner Siedlung einzutauschen. Die Vielzahl von Möglichkeiten zeigt: die Jagd in AC Valhalla ist äußerst lohnenswert. In diesem Sinne Waidmanns Heil!

Hier siehst du das Altar-Symbol auf der Karte.

Die Rüstung

Ein echter Wikinger hat selbstverständlich auch eine gute Rüstung! Wie die Waffen haben in AC Valhalla die Rüstungen verschiedene Stufen bzw. Level. Auch hier geht es los bei fein (grau), das zweite Level ist überlegen (rot/orange), anschließend makellos (blau) und zuletzt mythisch (gold).

Die Rüstungslevel haben unterschiedliche Effekte: ein feiner Torso hat einen niedrigen Rüstungswert, ist zwei Mal aufwertbar und verfügt über keinen Runenslot, wohingegen der überlegene Torso etwas mehr Rüstungswert besitzt, schon vier Mal aufgewertet werden kann und einen Runenslot besitzt. Über das Aufwerten werden übrigens Eigenschaften wie Rüstungs- und Ausweichwert, Widerstände und das Gewicht verbessert. Beim makellosen Torso werden diese Werte schon deutlich besser. Er kann sieben Mal aufgewertet werden und hat zwei Runenslots. Das letzte Level, mythisch, kann ganze zehn Mal aufgewertet werden und hat einen großen sowie zwei kleine Runenslots.

Hier ein kleines Beispiel, um den Unterschied zwischen einem voll aufgewerteten mythischen und einem feinen Torso zu verdeutlichen: der zehn Mal aufgewertete, mythische Torso (in unserem Beispiel die Draugr-Rüstung) hat einen Rüstungswert von 48, einen Ausweichwert von 23, einen Langwaffen-Widerstand von 35, einen Schlagwaffen-Widerstand von 41 und einen Gewichtswert von 12. Der feine Torso (in unserem Beispiel die Rabenclan-Rüstung) hingegen hat einen Rüstungswert von 27, einen Ausweichwert von 18, einen Langwaffen-Widerstand von 23, einen Schlagwaffen-Widerstand von 23 und einen Gewichtswert von 10 – er ist zwar etwas leichter, liegt in den anderen Werten aber deutlich hinten.

Zuletzt kommen wir noch zum Aufwerten und Upgraden. Das Aufwerten bzw. Verbessern deiner Rüstung erfolgt gegen Leder und Eisen ganz einfach in deinem Inventarmenü. Wirklich upgraden, also deine Rüstung auf die nächste Stufe bringen, kannst du deine Rüstung nur beim Schmied. Dafür brauchst du Kohlebarren, Kupfernickelbarren oder Tungstenbarren, wobei das Upgrade für Rüstungen einen Barren, das Upgrade für Waffen hingegen drei Barren kostet. Ein cooles Feature ist, dass die Waffen nach dem Upgrade etwas anders aussehen – meist etwas edler und verzierter.

Das Siedlungslevel

Deine Siedlung Hraefnathorp ist das Herzstück der Spielwelt in AC Valhalla. In dein Camp steckst du viel Arbeit und Mühe, was sich selbstverständlich bezahlt macht (hilfreiche Tipps zur Siedlung in Assassin’s Creed Valhalla findest du in unserem Guide). Das Level deiner Siedlung wird über Upgrades deiner Gebäude, also das Ausbauen und Verbessern dieser, erhöht. Dieses Aufwerten erfolgt einfach über das Interagieren mit dem Schild bei dem jeweiligen Gebäude. Allerdings erfordert das Upgraden deiner Häuser jede Menge Material, was du am besten über Raids bekommst. Dazu mehr im folgenden Punkt.

Die Raids

Über Plünderungen kommst du in AC Valhalla am schnellsten an wertvolle Materialien. Die Raids sind mit zwei gut erkennbaren roten Äxten auf der Karte markiert. Also mobilisiert eure Crew und auf geht’s!

Du kannst dich einfach an Bord deines Schiffes begeben oder auf deinem Pferd reiten, um an die gewünschte Location zu gelangen. Nun gibt es verschiedene Herangehensweisen. Zum einen kannst du dein Horn blasen und “Plündern” drücken, um den Raid zu starten. Da das aber sehr laut ist und die Gegner sofort auf dich aufmerksam werden, empfehlen wir, vor allem bei High Level Raids, die zweite Methode, die wir hier mal die “Assassin’s Creed Taktik” nennen. Dafür schleicht ihr klammheimlich und ungesehen im Stealthmodus in die Location hinein und schaltet die Gegner einen nach dem anderen lautlos aus. Da du jedoch deine Crew zwingend brauchst, um z.B. bestimmte Truhen oder Türen zu öffnen, musst du sie noch dazu rufen. Wenn du im Vorhinein genügend Gegner unbemerkt gemeuchelt hast, rufst du einfach deine Krieger dazu, indem du das Rad öffnest und auf “Raubzug beginnen” drückst.

Durchdachte Spielweise

AC Valhalla bietet dir perfekte Möglichkeiten deine Skills mit deiner Rüstung abzustimmen, um ein unbesiegbarer Kämpfer zu werden! Im Grunde kannst du dir von Anfang an überlegen, was du mit deiner Skillung für deinen Charakter erreichen willst und wo du damit hin willst.

Trägst du z.B. eine Giftrüstung, kannst du dessen Eigenschaften mit Fertigkeiten wie “Gifthauch” (bei diesem Skills hinterlässt jeder Kill mit Gift eine gefährliche Giftwolke, die alle vergiftet, die sie einatmen) komplementieren und auch noch mit entsprechenden Fähigkeiten unterstützen. Überlege dir also beim Auswählen von Rüstung, Fertigkeiten und Fähigkeiten, was du da tust und entwickle die bestmöglichen Kombinationen für deinen Eivor.

Tierbewohner in der Siedlung

Die Tierwelt von AC Valhalla ist groß! Neben den legendären Tierbossen gibt es unter anderem Hasen, Bären, Wölfe, Wildschweine, Hunde, Katzen und und und.. Wusstest du aber, dass du einige Tiere aus der Spielwelt für deine Siedlung rekrutieren kann? Diese laufen dann in deinem Dorf umher und bereichern es optisch – einfach durch ihre flauschige Niedlichkeit. So kannst du z.B. in Oxenafordscir, östlich von Buccingham nahe einer Weggablung, ein Ereignis finden, das dir einen Fuchs für deine Siedlung beschert. Wenn du also Tier-Quests oder Ereignisse mit Tieren abschließt, halte in deiner Siedlung die Augen offen – eventuell hat sich ein pelziger Begleiter in dein Camp verirrt.

Wir haben dir hier die Fuchs-Location markiert (links siehst du den Ort Buccingham).

Die Assassinen-Hütte

Die Assassinen-Hütte in deiner Siedlung empfehlen wir recht zu Beginn zu bauen. Dort startet nicht nur eine fesselnde Questreihe, dort gibt es auch Trainingspuppen, an denen du Attentate ausüben kannst – das füllt deine Adrenalinleiste auf! Besonders vor schwierigen Kämpfen oder anspruchsvollen Raids ist dieser Trick äußerst hilfreich.

Equipment ein- und ausblenden

Zuletzt noch ein kleiner Hack für die Optik. Du kannst in AC Valhalla mit nur einem Tastenklick deine Rüstung ein- und ausblenden bzw. verbergen, was dir erlaubt, eine andere Montur zu tragen aber trotzdem noch einzelne Werte deiner Rüstung beizubehalten. Ein recht cooles Feature, was man vielleicht nicht auf dem Schirm hat.

Diese Montur kommt dir bekannt vor? Natürlich, das ist Bayeks Montur, die von unserem Helden aus AC Origins inspiriert ist. Mit unserem letzten Trick kannst du Eivor wie Bayek aussehen lassen!
Related Posts