Das GRÖßTE RÄTSEL in Assassin’s Creed Valhalla wurde gelöst – Mysterien um ISU BOGEN & Götter-Runen

In Assassin’s Creed Valhalla streifst du als Eivor durch das alte Norwegen und England. Dank dem Zorn des Druiden DLC kannst du sogar Irland erkunden. Dabei erlebst du ein einzigartiges Abenteuer und eine offene Spielwelt voller Geheimnisse. Egal ob es Story relevante oder kleine Geheimnisse, wie versteckte Waffen und Fähigkeiten, sind. Aber was ist eigentlich das größte Rätsel in AC Valhalla und wie entdeckst du es? Und welche weiteren Geheimnisse gibt es?

Nodon’s Bogen

Nodon’s Bogen ist ein äußerst starker Bogen und eine mächtige Waffe. Aber das eigentliche Geheimnis der Waffe ist die Beschaffung. Denn dieser befindet sich ganz im Norden in Eoforwiscire und zu diesem See gibt es etwas ganz Interessantes zu wissen. Um den Bogen zu bekommen, musstest du auf die kleine Insel in dem See. Dort befindet sich ein Eisenbrocken, den du immer wieder schlagen musstest. Es passiert aber nichts. Du musst speichern und neu laden. So oft, bis der Bogen auf einmal in deinem Inventar ist. Danach ist auch der Eisenbrocken kaputt. Wie oft du das machen musst, ist Zufall. Es passiert vielleicht beim ersten oder beim 15. Versuch.

Das war aber der alte Weg, bei dem du den Bogen mithilfe eines Bugs bekommen hast. Ob der Weg heute noch funktioniert, können wir dir leider nicht sagen. Wir können dir aber sagen, wie du ihn jetzt normal bekommst – so wie das Spiel es wollte. Um den Bogen auf dem Weg zu erhalten brauchst du Excalibur, oder wie das Schwert im Spiel heißt, Caledbulch. Das ist ein mythisches Großschwert, dass du durch eine aufwendige Quest bekommst. Wie du Caledbulch bekommst, erfährst du in unserem “9 geniale Dinge, die du in AC Valhalla tun kannst” Artikel.

Der offizielle Weg

Wie gesagt, um Nodon’s Bogen auf dem offiziellen Weg zu bekommen brauchst du Caledbulch. Hast du diesen in deinem Inventar, musst du an die oben genannte Stelle und warten, bis die Sonne untergegangen ist. Küsst die Sonne den Horizont, musst du auf das oben erwähnte Erz mit Excalibur rauf schlagen. Dann bekommst du Noden’s Bogen. Eine sehr starke Isu-Waffe. So war das ganze gedacht – eigentlich eine coole Idee.

Aber wie kam man darauf?

Hinter der Entdeckung, wie man den Bogen bekommt, steckt eine sehr interessante Geschichte. Nachdem der Bug bekannt war, gab der Narrative Director bekannt, dass es auch eine weitere, bugfreie Möglichkeit gibt. Den Schlüssel zu dem offiziellen Weg fand man in der Collector’s Edition. Denn auf dem Cover erkennst du Excalibur in dem Schweif des Rabens. Dazu kommt, dass du auf der Unterseite der Box etwas in Isu-Schrift siehst.

Nun hat sich jemand die Mühe gemacht, diese Schrift zu entziffern und in dieser befanden sich einige interessante Dinge. Dazu kommt der See als weiterer Hinweis. Denn dieser hat eine sehr starke Ähnlichkeit zu Singapur. Und an der Stelle, wo die Insel in dem See liegt, liegt das Ubisoft Studio in Singapur. Das ist noch besonders interessant, wenn man bedenkt, dass die Isu-Schrift von Ubisoft Singapur entwickelt wurde.

Unten im Schweif des Rabens kannst du Excalibur erkennen.

Am Grund des Meeres

Am Grund des Meeres befindet sich übrigens ein weiteres kleines Geheimnis. So stehen in weißer Schrift auf rotem Hintergrund komische Dinge geschrieben. Aber was genau? Es sind Wortfetzen, die nicht klar erkennbar sind. Vielleicht steht dort ein here, irgendetwas mit s und Pa. Man kann es nicht genau entziffern.

Götter-Runen

In deiner Siedlung befindet sich das nächste Geheimnis. Es sind nämlich 3 mystische Runen aufgetaucht. Die erste Rune ist ganz in der Nähe deiner Siedlung. An dieser Rune passiert leider nichts, also ab weiter zur Nächsten. Die nächste Rune befindet sich westlich von Elmenham. Bei dieser Rune gibt es einen speziellen Soundeffekt, der ausgelöst werden kann, wenn du in der Nähe bist. An der letzten Location in Sudseaxe findest du die letzte Rune. Dort befindet sich auch eine kleine Höhle, die aber nichts enthält. Bisher weiß man leider nicht, was die Runen zeigen.

Related Posts