Die 5 BESTEN WAFFEN für Anfänger in Assassin’s Creed Valhalla

In dem Open-World RPG Assassin’s Creed Valhalla, in welchem du dich als Wikinger Eivor durch die eisige Landschaft Norwegens sowie durch das angelsächsische Königreich kämpfst, kannst du eine Vielzahl an Waffen und Ausrüstung sammeln. Da verliert man als Spieler schnell den Überblick. Keine Sorge, wir werden dir im Folgenden unsere Top 5 der besten Waffen in Assassin’s Creed Valhalla vorstellen, sodass du dich schleunigst auf Raubzüge und in Gefechte gegen gefährliche Gegner begeben kannst. Wusstest du schon, dass du ein Waffenset (bestehend aus Flegel, Kriegshammer, Dolch, Zweihandaxt und Bogen) bereits in Norwegen ergattern kannst? Schaue für die Locations und den Guide dafür gern in unsere 17 Tipps für Norwegen in Assassin’s Creed Valhalla vorbei!

Die Axt

Mit Äxten sind in Assassin’s Creed Valhalla generell die einhändigen Bartäxte gemeint. Varins Axt, die einen ziemlich coolen Tempo-Bonus hat, bekommst du bereits recht zu Beginn der Story des Games. Für alle, die noch nicht wissen, was dieser Tempo-Bonus ist: Mit dem Tempo-Bonus verschnellert sich dein Tempo, mit dem du zuschlägst, mit jedem weiteren Schlag – im Grunde ist das wie eine Kettenreaktion.

Wir finden, dass die Axt in Kombination mit einem Schild das perfekte Anfänger-Set-Up darstellt. Damit kannst du nämlich mit deiner Axt auf einen Gegner eindreschen und seinen Schild zerstören, du bist jedoch gleichzeitig mit einem leichten Schild noch schnell und agil. Du bekommst genau diese Kombination aus Axt und Schild nicht umsonst gleich von Anfang an – behalte sie also erst einmal an. Axt und Schild sind ein absoluter Allrounder: Du bist mit deinem Schild gegen Bogenschützen gewappnet und deine Axt beweist im Nahkampf ihr Können. Das Einzige, was knifflig ist, sind Tiere und Speerträger als Gegner – weshalb wir nun zu Waffe Nr. 2 kommen!

Varins Axt erhältst du im Rahmen der Story.

Der Speer

Den ersten Speer kannst du in Assassin’s Creed Valhalla bereits in der Anfangsregion Norwegen, in Rygjafylki, bekommen. Dazu begibst du dich unten rechts auf der Map zum Hildisvinis Hang, wo du einen See erblickst und über diesem See in die Höhle hinein kletterst. Nachdem du einen kleinen Kletterparcours bewältigt und dich durch zahlreiche Felsspalten gezwängt hast, triffst du auf den legendären Erik Treuschädel, dem du mit einem Kampf die letzte Ehre erweisen willst. Achtung, Erik hat es in sich und ist ein starker Kämpfer! Hier kann ein leichter Schwierigkeitsgrad eine große Hilfe sein.

Hast du den legendären Erik dann bezwungen und seinen Tod bestätigt, kannst du den Speer Fafnirs Zahl dein Eigen nennen – dies ist der erste Speer, den du im Game erhalten kannst. Wir haben dir eben gesagt, dass der Speer vor allem gegen Tiere von Vorteil ist. Dieser Speer erhöht die Kritische-Treffer-Chance, wenn du von Gegnern umringt bist – das ist äußerst praktisch, wenn du von Wölfen, die oft in Rudeln angreifen, attackiert wirst.

Den zweiten Speer können wir uns in England holen und der ist deutlich einfacher zu ergattern als Fafnirs Zahn. Der Fyrd-Speer, den wir im Rahmen der Story in Legracaestershire beim Ort Offechirch erhalten, erhöht sein Tempo nach dem Ausweichen, was sich wieder gegen Wolfsrudel als besonders nützlich erweist. Mit dem Speer hast du im Allgemeinen eine ziemlich gute Distanzüberbrückung gegen andere Speerträger und gefährliche Raubtiere.

Der Dolch

Den ersten Dolch des Spiels, den Ynglinger-Sax, erhältst du bereits in Norwegen. Wie du die begehrte Waffe erhältst, zeigen wir dir hier in unserem Guide. Beim Kampf mit dem Ynglinger-Sax wird der Nahkampf-Schaden durch Ausweichen erhöht, was wir äußerst praktisch finden.

Wir empfehlen, den Dolch in der Nebenhand und die Axt in der Haupthand zu führen. Da der Dolch eine sehr schnelle Waffe ist, mit der du bei einem Angriff den Gegner schnell hintereinander pieksen kannst – das kann bei Bossen sehr hilfreich sein.

Im Allgemeinen geben wir dir hier als Tipp mit dem auf den Weg zu lernen, wann du welche Waffe benutzen solltest: Die Axt ist der Allrounder, den Speer nutzt man gegen andere Speerträger, viele Gegner sowie Tiere und der Dolch kann den Sieg über starke Einzelgegner entscheiden.

Der kleine Dolch ist gegen große Gegner nicht zu unterschätzen.

Das Großschwert

Schaltest du während des Spiels die Fertigkeit “Beidhändig Schwer” frei, solltest du unbedingt dem Händler einen Besuch abstatten. Bei ihm kannst du nämlich für etwa 350 Silber die Waffe Doppelhänder, ein Großschwert, erwerben.

Der Vorteil bei diesem Schwert ist, dass es Gegner, die im Kampf hinfallen, mit einem schweren Angriff vergiftet. Trägst du den Doppelhänder bei dir, solltest du zusätzlich die Fertigkeiten “Gifthauch” und den genannten Skill “Beihändig Schwer” nutzen. Mit “Beihändig Schwer” kannst du die Waffe nämlich in einer Hand statt zwei Händen tragen und der “Gifthauch” hinterlässt eine Giftwolke bei Gegnern, die durch einen Giftangriff gestorben sind. Diese Giftwolke vergiftet dann andere Gegner, die sie einatmen. Gift ist übrigens gegen schwere Gegner ziemlich effektiv!

Trägst du den Doppelhänder in der Main-Hand, solltest du den Dolch in der Off-Hand dabei haben, da du so gegen alles gewappnet bist und im Falle eines Falles mit dem Dolch blitzschnell zuschlagen kannst.

Die Dänenaxt

Die zweihändigen Dänenäxte in Assassin’s Creed Valhalla sehen nicht nur beeindruckend aus – sie haben auch was drauf. Die Grabaxt beispielsweise hat eine Chance, sich bei einem kritischen Treffer zu entzünden.

Wir empfehlen, diese Axt mit dem Skill “Beidhändig Schwer” in der Off-Hand zu führen und zusätzlich die Fertigkeit “Schlachtfeld-Einächerung” freizuschalten. Mit letzterer brennen Gegner, die durch einen Feuerangriff starben, weiter und fügen nahestehenden Kontrahenten Feuer-Schaden zu. Hast du in der Main-Hand dann die zuvor vorgestellte Waffe Doppelhänder, kannst du diese nutzen, wenn Gegner fallen sollten und die Grabaxt (Off-Hand) einsetzen, wenn sie es nicht tun. Auf diese Weise hast du Chance auf Gift- oder Feuerschaden, wobei Feuer den höheren Schaden generiert, jedoch nicht so nachhaltig ist wie Giftschaden – eine Kombination ist durchaus sinnvoll.

Die Grabaxt erhältst du im Rahmen einer Storymission. Du kannst sie aber ebenso, wie den Fyrd-Speer, bei Offechirch im Süden von Legracaestershire ergattern.

Related Posts