High-Level Raids mit niedriger Stufe schaffen – Anfänger Tipps für Assassin’s Creed Valhalla

Raids sind im neusten Ubisoft Hit Assassin’s Creed Valhalla essenziell: Durch sie sammelst du Erfahrungspunkte und ergatterst wertvolle Ressourcen, die dir zum Ausbau deiner Siedlung und beim Aufwerten deiner Ausrüstung sehr dienlich sind. Du möchtest im Game einen High-Level Raid durchführen, bist aber noch deutlich unter der Raid-Stufe? Keine Sorge, denn mit unseren Tipps und Tricks ist das möglich! In diesem Leitfaden erklären wir dir, welche Fertigkeiten und Fähigkeiten nützlich sind und wie du vorgehen musst.

Übrigens: Wir waren Level 130 und haben uns auf einen 250er Raid begeben, um die untenstehenden Tipps und Tricks auszuprobieren – und diesen Raid haben wir ganz einfach geschafft.

Unsere Tipps und Tricks für High-Level Raids
  1. Die Fertigkeiten und Fähigkeiten
  2. Die Vorgehensweise

Die Fertigkeiten und Fähigkeiten

In Assassin’s Creed Valhalla kannst du jeden Gegner (außer Bosse) ganz einfach besiegen. Dazu brauchst du nur eine spezielle Fertigkeit und die lautet: fortgeschrittener Meuchelmord. Mit diesem Skill tötest du Gegner mit hohem Level durch einen zeitlich abgestimmten Angriff. Du kannst sie ab Level 8 erwerben. Zusammen mit dem Skill Kettenattentat ist diese Fertigkeit richtig stark und du bist so gut wie unbesiegbar!

Zusätzlich zu den beiden vorgestellten Fertigkeiten solltest du dir die Fähigkeit Schlummerdorn besorgen und aktivieren. Mit dieser Fähigkeit schießt du Pfeile ab, die deinen Gegner sofort einschlafen lassen. Falls dich interessiert, wie du diese Fähigkeit bekommst, solltest du unserem Guide zu den verpassbaren Waffen und Fähigkeit in Norwegen einen Besuch abstatten.

Für den Fall der Fälle solltest du auch noch die Fähigkeit Hakenspeer-Aufspießen, die eine der stärksten Fähigkeiten im Spiel ist, mitnehmen. Generell solltest du dich auf einen High-Level Raid schon ein wenig vorbereiten, wofür wir dir ganz allgemein unseren Guide zum besser werden in Assassin’s Creed Valhalla empfehlen.

Die Vorgehensweise

Wir haben uns für den High-Level Raid ein Assassinen-Set angezogen und sind heimlich bei Nacht in das Fort eingedrungen. Bei Nacht ist die Deckungsreichweite der Gegner in Assassin’s Creed Valhalla wesentlich reduziert und du kannst viel besser vorgehen.

Im Grunde gehst du nun ausschließlich mit Attentaten vor und meuchelst deine Kontrahenten versteckt aus dem Hinterhalt. Irgendwann musst du jedoch deine Crew rufen, da du ohne sie schwere Türen und Truhen nicht auf bekommst – dann ist der offene Kampf nicht mehr zu vermeiden. Vorher solltest du alles, was möglich ist, schon gecleart haben.

Beginnt der offene Kampf, kommt der Schlummerpfeil zum Einsatz. Hat der Schlummerpfeil sein Ziel getroffen, kannst du den Gegner mit einem garantierten Kill durch ein Attentat ins Jenseits schicken. Ist der Gegner zu hoch vom Level, ist es nötig, dass wir das Quicktime-Events des fortgeschrittenen Meuchelmords nutzen.

Die Kombo aus Schlummerpfeil und Attentat funktioniert unendlich lange – bis du verfehlst. Passiert das, geht die Kombination nicht mehr auf, denn du bekommst für ein Attentat 1 Adrenalin und ein Schlummerpfeil kostet dementsprechend 1 Adrenalin. Du kannst auch probieren, den Gegner mit der Fähigkeit Hakenspeer-Aufspießen zu Boden zu rammen und ihn mit einem sekundären Angriff (in unserem Fall mit einem Dolch) zu malträtieren.

Eine weitere Möglichkeit ist es, einfach die Crew für dich kämpfen zu lassen – das ist etwas langweilig, klappt aber auch.

Beim Quicktime-Event gegen starke Gegner ist deine Reaktionsgeschwindigkeit gefragt!
Für Truhen wie diese musst du deine Crew zur Hilfe holen.
Related Posts