Mach DAS NICHT FALSCH in Far Cry 6 – 27 Anfänger Tipps

In dem neusten Ableger der Far Cry Reihe, Far Cry 6, von Ubisoft kämpfst du als Guerilla-Kämpfer auf der Insel Yara. Dort herrscht nämlich ein unbarmherziger Diktator. Dabei helfen dir eine Vielzahl von Fahrzeugen, Waffen und Begleiter. Aber du kannst auch ziemlich viel falsch machen. Damit du möglichst wenig Probleme beim Spielen von Far Cry 6 hast, geben wir dir hier 27 Anfänger Tipps. Wenn du noch unentschlossen bist, ob du Far Cry 6 eine Chance geben solltest, ist hier unser Fazit zu Far Cry 6.

Guerillalager

Dabei muss man zwischen Guerillalagern und Guerilla-Verstecken unterscheiden. Das erkennst du vor allem daran, weil du in der Third-Person Perspektive bist. Dabei kannst du im Guerillalager 2 von 6 möglichen Bauwerken bauen. Wir empfehlen hier das Versteck-Netzwerk und die Jagdhütte. Diese Bauwerke kannst du dann bis zu 3x upgraden. Das Versteck-Netzwerk ist besonders praktisch, da du dort Schnellreisepunkte für die gesamte Map kaufen kannst. Von den Guerillalagern gibt es aber insgesamt nur 3.

In den Lagern kannst du dann auch kleine Minispiele spielen, wie zum Beispiel der Hahnenkampf. Außerdem kannst du deine Bandidos auf Sondereinsätze schicken. Du kannst auch auf dem eigenen Flugplatz mit deinen Flugzeugen und Helikoptern starten. Wenn die DLCs bald erscheinen, kannst du diese auch in den Guerillalagern anfangen. Die Guerillalager sind wirklich dein Zuhause in Far Cry 6. Dein persönlicher Safe-Spot, wo du AFK sein kannst und keiner dich bedroht.

Guerilla-Versteck

Wir haben es schon erwähnt – neben dem Guerillalager gibt es auch das Guerilla-Versteck. In ein Guerilla-Versteck kommt man direkt zu Anfang. Es unterscheidet sich aber sehr im Vergleich zu den Guerillalagern. So gibt es eine kleine Werkbank, ab und zu gibt es kleine Quests und je nach Beschaffenheit Bandidos-Missionen, Verteidigung oder einen Flugplatz, aber das war’s. Sie sind wirklich nur kleine Basen, die als Schnellreisepunkt gelten.

Der passende Begleiter

In Far Cry 6 heißen deine Begleiter Amigos. Dabei gibt es insgesamt 7 verschiedene. 5 davon kannst du im Spiel freischalten, 2 sind erhältlich als Vorbesteller oder durch DLCs. Dabei ist der Erste, den du frei schaltest, Guapo – ein angriffslustiges Krokodil. Du solltest aber immer darauf achten, dass du den passenden Begleiter wählst, denn alle haben verschiedene Eigenschaften und Fertigkeiten.

Am besten solltest du den Amigo nehmen, der zu deinem Spielstil passt. Chorizo ist zum Beispiel ganz gut, wenn du viele Rohstoffe sammeln möchtest und Stealth spielst. So lenkt er Gegner ab, die du dann mit einem Attentat erledigen kannst. Guapo ist das Gegenteil. Der geht einfach gnadenlos auf Gegner los und hält auch viel Schaden aus. K-9000, der mechanische Hund, ist ein purer Rammbock und Killer, der immun gegen Feuer und Gift ist. Dieser ist extrem praktisch auf Plantagen. Es gibt aber noch mehr Amigos zu entdecken.

Der Amigo Chorizo ist ein kleiner Hund, der Gegner ablenkt.

Jagen gehen

Wie in vorherigen Far Cry Spielen kannst du auch in Far Cry 6 wieder jagen gehen. Damit das möglichst erfolgreich ist, solltest du in einem Guerillalager eine Jagdhütte bauen. Dort kannst du nämlich die Primal-Maske kaufen, die Tiere in der Nähe automatisch aufdeckt. Du brauchst aber Mamutitos-Stoßzähne. Den Mamutito findest du schon auf der Startinsel. Also folgende Reihenfolge: Mamutito erledigen, Jagdhütte bauen, Primal-Maske craften und dann kannst du dir in der Jagdhütte noch die Jagdgebiete kaufen. Anschließend siehst du überall auf der Map kleine Tiersymbole, die anzeigen, wo genau du welches Tier findest.

Die Tiere jagst du natürlich dann am besten mit dem Bogen. Auch den El Capirote Bogen findest du bei der Jagdhütte. Aber was bringt einem Jagen überhaupt? Naja, die Fälle kann man beim Händler verkaufen. Also eigentlich bei der Werkbank, denn dort gibt es den Materialien-Tauschhandel. Dabei gibt es für jedes erlegte Tier eine andere Belohnung.

In der Impro-Werkbank kannst du erlegte Tiere eintauschen.

Alarme

Jede gegnerische Basis besitzt eine Alarmanlage, die ausgelöst werden kann. Erkennbar ist sie als große Antenne mit einem grünen Licht an der Spitze. Unser Top-Trick ist, die Alarme zu sabotieren. Das geht am besten aus der Luft, aus großer Entfernung, mit einem Scharfschützengewehr oder von nah. Du darfst dich nur nicht entdecken lassen.

Wenn du diesen Schaltkasten an dem Alarm zerstörst, ist der Alarm defekt.

Panzer besiegen

Wenn du übrigens einen Panzer ohne Besatzung siehst, kannst du einfach in diesen einsteigen. Am besten fährst du ihn auch zu einer Basis, denn du kannst ja Fahrzeuge speichern und später immer wieder abrufen. Das geht mit Helikoptern am Heli-Pad, mit Fahrzeugen an einer Fahrzeug-Übergabe oder mit Booten am Hafen.

Aber wie genau besiegt man gegnerische Panzer? Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten. Eine Möglichkeit gibt uns der Anfangs-Supremo Exterminador. Dieser ballert mit seiner Fähigkeit den Panzer einfach nur kaputt. Eine zweite Möglichkeit ist eine Impro-Waffe wie der Pyrotechno. Explosivmunition für normale Waffen sind eher weniger eine Möglichkeit. Die sind nicht ganz so stark gegen Panzer. Was auch wirklich super und nützlich ist, sind EMPs. Egal ob der Supremo Volta oder eine EMP-Granate.

Taktischen Vorteil verschaffen

Sich einen taktischen Vorteil zu verschaffen ist in Far Cry 6 super wichtig. Dazu gehört die Gegend auszuspähen und zu deinem Vorteil zu nutzen. Das machst du am besten mit der Taste X am PC. Denn damit holst du dein Handy raus und scannst die Gegend. Dadurch bekommst du den Vorteil zu wissen, wo welcher Gegner ist. Dann kannst du die Gegner auf deine Art und Weise ausschalten.

Wie nimmst du Straßensperren ein?

Es ist wirklich ganz einfach. Du musst natürlich erst alle Gegner beseitigen, die in der Nähe der Basis sind. Danach musst du, am besten mit einem Molotowcocktail bewaffnet, das Schild von El Presidente zerstören. Jetzt hast du schon die Straßensperre eingenommen und sie gehört dir. So schnell geht es. Am praktischsten ist das natürlich, weil kein Nagelteppich mehr ausliegt. Der liegt dort nämlich immer aus und du kannst nur mit einem Pferd darüber reiten. Denk übrigens daran den ganzen Loot mitzunehmen und bei den Leuten mit einem Ausrufezeichen Informationen einzuholen.

Mit einem Molotowcocktail bewaffnet zerstörst du das Schild von Castillo.

Krokoleder-Schatullen

Für den nächsten Tipp nutzen wir gerne die Minimap. Denn die Krokoleder-Schatullen übersieht man sehr schnell und gerne. Du siehst ab und zu eine kleine Schatulle auf der Minimap, das sind eben die Krokoleder-Schatullen. In diesen findet man immer wieder was Besonderes. Dazu gehören zum Beispiel Deko-Gegenstände. Lohnt sich also Ausschau zu halten.

Koop-Gameplay

Koop ist ausgesprochen wichtig in Far Cry 6. Denn mit jemandem zusammen hast du die Möglichkeit, gerade in schwierigen Passagen, viel besser durchzukommen. Es macht das ganze Spiel wirklich viel einfacher. Natürlich kann ein Koop-Partner auch Dinge versauen und das Gegenteil von einer Hilfe sein, aber wir gehen einfach mal vom besten aus. Nutze das Feature mit einem Freund zusammen – ihr werdet viel Spaß haben.

Sondereinsätze

In jedem der größeren Lager gibt es die Sondereinsätze. Das sind Koop-Missionen, die dich in verschiedene Gebiete bringt. Du hast dabei die Möglichkeit ein schnelles Spiel mit einem Random zu spielen oder als Koop mit einem Freund. Hast du die echt cool gestalteten Missionen geschafft, erwartet dich ein Batzen von Monedas. Je nachdem welche Schwierigkeit du bei der Mission auswählst, erhöht sich deine Belohnung.

Bei den Sondereinsätzen erhältst du Monedas.

Schwarzmarkt

In dem Schwarzmarkt kannst du die eben erwähnten Monedas ausgeben. Das kannst du für kosmetische Dinge, Waffen etc., tun. Der Markt wird auch jede Woche aktualisiert und mit neuen Gegenständen befüllt. Guck am besten einmal die Woche im Schwarzmarkt vorbei. Im Schwarzmarkt bekommst du auch unsere geliebte MP5 oder das beste Scharfschützengewehr in Far Cry 6, die Ostfront.

Die beste Anfängersniper

Auf der Anfängerinsel findest du die beste Anfängersniper im Spiel. Denn Scharfschützengewehre sind sehr wichtig in gut in Far Cry 6. So findest du das Yaranische SR-A Gewehr am Kontrollpunkt Sagrado. Die Waffe kannst du dann noch mit mehr Munition, Schaden etc. modden.

Das Yaranische SR-A Gewehr findest du am Kontrollpunkt Sagrado.

Die beste Anfängerseitenwaffe

Neben der besten Anfängersniper findest du auch eine sehr starke Seitenwaffe auf der Anfängerinsel. Die Waffe ist der Autokrat in dem Fort Quito. Dafür musst du nur nach ganz unten gehen und dort findest du ein Spind/Käfig. Dabei liegt eine Holzplatte, die du zerstören musst. Diese zerstörst du mit Nahkampfangriffen, am PC die Taste F. Der Autokrat ist sehr interessant, weil er panzerbrechende Munition besitzt als Mod.

Guerilla-Erfahrung

Ja der Rang ist in Far Cry 6 ne spezielle Nummer und man muss sie eben machen. Dabei gibt es insgesamt 14 Guerilla-Ränge. Und wie levelt man? Naja, du musst einfach nur Missionen machen. Oder du nimmst Straßensperren ein, erledigst andere Militärziele etc. Die Belohnung vom Levelaufstieg ist ganz simpel. Wenn du Militärziele eingenommen hast, kannst du dort den Händler besuchen. Dieser hat je nachdem wie hoch dein Rang ist, besseres Equipment für dich. Dazu gehören Supremos, Waffen oder Rüstung. Je nachdem brauchst du dann Pesos oder Uran.

Uran

Aber wie genau bekommst du jetzt Uran? Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es Uran in Uran-Kisten gibt. Eigentlich eine ziemlich blöde Idee Uran so offen zu lagern. Dabei haben wir das Gefühl, dass sich Uran am besten bei den Flugabwehr-Stationen und gelegentlich bei Militärzielen befindet. Dabei siehst du am besten auf der Minimap, ob sich Uran in der Nähe befindet.

In diesen Kisten befindet sich angereichertes Uran.

Flugabwehranlagen

Flugabwehranlagen sind echt nervig. Dabei fliegen wir doch so gerne. Gut, dass man diese aber zerstören kann. Flugabwehranlagen zerstörst du, indem du es irgendwie explodieren lässt. Das könnten zum Beispiel eine Näherungsmine, Pyrotechnik, Granaten etc. sein. Danach musst du natürlich noch die Soldaten in der Nähe töten. Man kann sie übrigens auch gut aus der Luft zerstören. Einfach mit einem Helikopter rumfliegen und dann mit einem Raketenwerfer schießen.

Pesos verdienen

Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten, um in Far Cry 6 Geld zu verdienen. Aber 2 haben sich als besonders effizient herausgestellt. Einmal kann man die Ausrüstung so bauen, dass man möglichst viel Pesos sammelt. Das geht zum Beispiel mit dem Miami-Strip-Set oder dem Schmarotzer-Set. Was aber auch mega gut ist, sind die Bandidos-Einsätze. Wenn du noch genauer wissen möchtest, wie man schnell viel Pesos verdient, schau in unserem Reich werden Guide für Far Cry 6 vorbei.

Bandidos-Missionen

In allen Guerilla-Verstecken kannst du Bandidos-Missionen annehmen und ausführen lassen. Diese laufen dann komplett passiv für dich. Du brauchst nur Rekruten und Kommandanten, die das für dich ausführen. Bei den Missionen bekommst du Belohnungen, aber dir wird auch gesagt, was passiert, wenn du failst. So kannst du auch deine erworbenen Rekruten wieder verlieren.

In dem Menü kannst du Missionen annehmen.

Die Missionen laufen so ab, dass du im Bandidos-Menü siehst, was du erhältst, was du verlieren kannst und vor allem wie hoch die Chance ist, dass die Mission klappt. Danach kannst du den Missionen einen Kommandanten zuordnen, der die Mission ausführt.

Hahnenkampf

Die Hahnenkämpfe sind ein lustiges Minispiel, das du ab und zu spielen kannst, um Pesos zu verdienen und wenn du mal Lust auf etwas Ablenkung hast. Dabei kannst du zwischen 3 Schwierigkeitsstufen entscheiden: Zivil, Guerilla und Revolutionär. Je nachdem was du wählst, kostet der Kampf Pesos. Wenn du gewinnst, erhältst du aber auch welche. Du kannst zwischen verschiedenen Hähnen auswählen, es sind aber nur verschiedene Skins, kein Hahn ist stärker. Die Skins bekommst du unter Belohnungen in Ubisoft Connect.

Für den Kampf selber haben wir auch ein paar Tipps für dich. Es gibt den Sprung, den kurzen und den langen Angriff. Der kurze Angriff ist besonders effektiv, wenn der Gegner einen langen Angriff macht. Den Sprungangriff kannst du nutzen, wenn der Gegner etwas weiter weg ist. Mit der Leertaste kannst du gegnerische Angriffe dodgen. Was sich immer anbietet, ist einem Angriff auszuweichen und dann selber schnell anzugreifen.

Bei den Hahnenkämpfen fliegen die virtuellen Federn.

Waffen-Tier

Supremos, Waffen und Rüstungen haben verschiedene Stufen. Das geht von einem Stern bis zu 4 Sterne. Improwaffen und Supremos haben zum Beispiel immer die höchste Stufe 4 Sterne. Aber auch normale Waffen wie die MP-5 können 4 Sterne haben, einfach, weil sie so stark sind. Aber was sagen die Waffen-Stufe eigentlich aus? Naja, je nachdem wie viele Sterne deine Waffe hat, umso mehr Mods kannst du auf die Waffe packen.

Möchtest du mehr über Waffen in wissen? Dann haben wir für dich schon einige Artikel zu den besten Waffen in Far Cry 6 geschrieben. So haben wir zum Beispiel einen Artikel zu den besten Scharfschützengewehren in Far Cry 6 oder über das beste Sturmgewehr in Far Cry 6 geschrieben.

Fahrzeuge aufwerten

Man kann in Far Cry 6 Fahrzeuge sammeln. Wie das geht haben wir weiter oben in dem Punkt “Panzer besiegen” beschrieben. Es gibt aber 4 besondere Fahrzeuge, die du bekommen und verbessern kannst. Eins erhältst du im Laufe der Geschichte, die anderen 3 musst du so finden. Du kannst die Fahrzeuge übrigens über das Waffenrad, am PC die Taste Q, rufen.

Dabei kann man bei den Fahrzeugen verschiedene Dinge anpassen. Als Erstes sollte man auf jeden Fall die Offensiv-Waffen auf das Dach bauen. Dabei gibt es verschiedene zur Auswahl, wir haben uns für Explosivgeschütze gegen Panzer entschieden. Dann kannst du noch Gegenmaßnahmen hinzufügen. Dazu gehört z. B. ein Granatwerfer. Außerdem sind defensive Dinge möglich, wie mehr Panzerung oder ein Schieber vorne dran. Und natürlich kannst du dein Auto kosmetisch verändern und designen.

Crafting-System

An der Werkbank, in deinen Lagern, kannst du Mods für deine Waffen auftragen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten. Du kannst deine Waffen mit Giftgeschossen ausstatten, sie effektiv gegen Fahrzeuge machen oder mit der panzerbrechenden Munition ausstatten. Je nachdem, was du am besten findest. Für die meisten Mods brauchst du aber Schießpulver. Wie du das am besten findest, erklären wir dir hier in unserem Schießpulver farmen in Far Cry 6 Guide.

Aber du kannst natürlich auch noch mehr machen. Du kannst verschiedene Visiere oder Schalldämpfer anbringen – ganz wichtig für die Scharfschützengewehre. Dazu kommen Verbesserungen wie ein Laserpointer. Je nachdem machst du viele deiner Waffen extrem tödlich. Außerdem kannst du die Optik deiner Waffen mit verschiedenen Skins verändern.

Karten-Gebiete

Die Insel Yara ist in verschiedene Gebiete unterteilt. Diese haben dann gewisse Schwierigkeitsgrade. Du startest natürlich auf der Tutorial-Insel. Du kommst aber eigentlich überall auf der Map klar. Das ist vor allem so, wenn du die Militärischen-Ziele eingenommen hast und Rang 4 Waffen kaufen kannst. Denk aber immer daran, je näher du nach Esperanza, zur Hauptstadt, kommst, umso schwieriger werden die Gegner. Also geh zuerst an die Küste von Yara Richtung Tutorial-Insel, dort sind am Anfang die passenden Gegner für dich.

Konvois

Konvois sind auf der Map als kleinere LKW gekennzeichnet. Diese wollen wir gerne überfallen, denn sie haben schöne Rohstoffe für uns. Am einfachsten gelangt man über einen Absprung dahin. Dafür muss aber der Luftraum gecleart sein, also ab zu Tipp Nummer 17, die Luftabwehranlagen. Aber denk daran, der Konvoi bewegt sich. Nutze auch am besten Waffen, die gut gegen Fahrzeuge sind, wie den Feuerwerkswerfer.

Konvois sind auf der Map gekennzeichnet.

Militärische Ziele

Militärische Ziele sind die gegnerischen Basen im Spiel. Sozusagen die Königsdisziplin, vor allem in den High-Level Gebieten. Aber in den Basen solltest du zuerst die Alarmanlage zerstören, dann alle Gegner töten und am besten unentdeckt bleiben. Am Ende bekommst du nicht nur viel Loot und spezielle Belohnungen, sondern die Basis ist für dich freigeschaltet. Dort findest du auch Juans Waffenhändler, bei dem du richtig gute Waffen kaufen kannst.

Rüstung/ Kleidung

Und schon sind wir beim letzten Punkt angelangt. Dazu muss man wissen, dass es Sets in Far Cry 6 gibt. Es gibt aber keinen Set-Bonus, wenn du alle Teile eines Sets trägst. Dafür hat aber jeder einzelne Ausrüstungsgegenstand einen Bonus. Wenn du mit F in die Detailansicht des Items gehst, kannst du übrigens das Aussehen verändern.

Ausrüstungen sind ein wichtiger Bestandteil im Kampf.
Related Posts